Umlaufkörper mit Kugeln, Rollen, Nadellager oder Nadelkäfigen

Lagerkörper in Kombination mit Linearführungen erlauben in allen Richtungen gleich belastbare und raumsparende Konstruktionen

Recirculating Units Type SK Recirculating Units Type SKD Recirculating Units Type SKC Recirculating Units Type SR Recirculating Units Type NRT/NRV
Typ SK Typ SKD Typ SKC Typ SR Typ NRT / NRV
  Mehr Mehr Mehr Mehr Mehr
Tragfähigkeit 50% 25% 0% 75% 100%
Laufgüte  75% 100% 100% 50% 100%
Steifigkeit  50% 25% 0% 75% 100%
Anforderungen an Genauigkeit und Steifigkeit der Umgebungsstruktur  50% 50% 50% 75% 50%
Trockenlauffähigkeit 100%
Hohe Betriebstemperaturen  100%
  • Legende:
  • 100 Prozent100% beste Wahl
  • 75 Prozent75%
  • 50 Prozent50%
  • 25 Prozent25% gute Wahl
  • 0 Prozent0%

 

Der Umlaufkörper Typ SK ist mit Kugeln bestückt und eignet sich für kleine bis mittlere Belastungen. Anwendung findet er in Kombination mit SCHNEEBERGER-Linearführungen Typ R oder Typ RD. Auf diese Art lassen sich raumsparende, in allen Richtungen gleich belastbare Konstruktionen realisieren. Ebenso mit dem Umlaufkörper Typ SKD, der, zusätzlich mit Dämpfungselementen ausgerüstet, eine verbesserte Laufruhe erzeugt. Der Umlaufkörper Typ SKC ermöglicht, zusammen mit SCHNEEBERGER Linearführungen Typ R oder RD, einen unbegrenzten Verschiebeweg. Der Umlaufkörper SKC ist einbaugleich mit den SCHNEEBERGER Rollkörpern Typ SK und SR. Er eignet sich für kleinere bis mittlere Belastungen. Die Kombination aus beschichtetem Stahl, Keramik- und Kugeln aus Teflon® ergibt eine hervorragende Eignung für Trockenlauf, Vakuum- und Reinraum-Anwendungen. Der Umlaufkörper Typ SR hat kreuzweise eingelegte Rollen und eignet sich für mittlere bis hohe Belastungen. Bei der Verwendung zusammen mit SCHNEEBERGER-Linearführungen ergeben sich gleiche Einbaumasse wie beim Typ SK, jedoch mit grösserer Tragfähigkeit und Steifigkeit. Die für mittlere bis schwere Belastungen geeigneten Rollenumlaufkörper Typ NRT verfügen über zwei unabhängige Laufbahnen, wodurch das geringe Rollenspiel sowie das optimale Verhältnis von Rollenlänge und -Durchmesser für minimale Seitenkräfte sorgen.